Teebaumöl – Anwendungsmöglichkeiten

Teebaumöl kann viel mehr als in einer Duftlampe für angenehmen Raumduft sorgen.

bei Halsschmerzen
Teebaumöl kann bei entzündeten Schleimhäuten helfen und bei einer Infektion, bevor diese zu schlimm wird.
1 Tropfen Teebaumöl in einem Glas warmen Wasser geben. Umrühren und gurgeln. Etwas Salz in der Mischung kann dazu beitragen, überschüssige Flüssigkeit aus den Schleimhäuten zu ziehen ( Osmose).
bei Erkältung
Die bekannte Dampfsauna kann helfen.  Gege 5-10 Tropfen Teebaumöl in eine Schüssel mit heißem Wasser, beuge Dich über die Schüssel und bedecke Deinen Kopf mit einem Handtuch, so dass Du den vollen Dampf inhalieren kannst. Mach das gute 10 Minuten und mind. 2x täglich.
bei Fusspilz
Mische 1 EL Kokosöl mit 4-5 Tropfen Teebaumöl . Reibe die betroffene Stelle 2 mal täglich ein.
Bewahre die Mischung in einem luftdichten Gefäß auf und schütze es vor direkter Sonneneinstrahlung.
bei schlechtem Atem
Mische 1 Glas warmen Wasser mit 1 Tropfen Teebaumöl. 
Gut mit der Mischung gurgeln. Wiederhole das 1-2mal am Tag.
Salbe bei verstopfter Nase
Mische
3 Tropfen Teebaumöl 
2 Tropfen Pfefferminzöl
2 Tropfen Eukalyptusöl
2 EL geschmolzenes Kokosöl

Die Mischung in eine Dose geben und aushärten lassen. Bei bedarf sparsam unter die Nase reiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.